Fremdgegangen 



Gelegentlich führt auch uns Berliner Kaffeehaustouristen unser Weg aus Berlin hinaus in andere Städte. So war ich in der vergangenen Woche in Heidelberg, wo ich das Gran Café Cappuccino entdeckte und gleich zweimal besuchte.



Latte Macchiato und tags darauf Milchkaffee waren heiß und kräftig, ein Stück Orangenkuchen wirklich gut! 

Das Ambiente war angenehm; ich fand das Café trotz der sehr hohen Decke gemütlich. Im Angebot sind verschiedene Frühstücke. Das Publikum war gemischt, die Bedienung freundlich.

Also insgesamt eine klare Empfehlung!

Werbung

2 Kommentare zu “Fremdgegangen 

  1. Pingback: Heidelberg: Geburtsstadt von Friedrich Ebert | notizhefte

  2. Pingback: Fremdgegangen: Wie für Instagram geschaffen – Das Cafe Lotti in München | Die Berliner Kaffehaustouristen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s